Zukunft fördern - Energie und High-Tech-Rohstoffe aus Ampfing

Probeförderung

Von August bis Oktober 2016 führte die RDG die geplante Probeförderung im „Ampfinger Sandstein“ durch. Hierfür wurden auf dem Bohrgelände der Antrieb, ein typischer Pumpenbock, sowie diverse Anlagen in Container-Bauform installiert. Über einen Zeitraum von drei Monaten wurden die Förderraten gemessen und ausgewertet, um die Wirtschaftlichkeit einer dauerhaften Förderung zu prüfen. Die Arbeiten fanden auf der bereits bestehenden Bohrplatzfläche statt. Im Rahmen der Probeförderung wurde das bestehende Bohrloch (Sonde) durch den Einbau eines Steigrohres im Bereich der Lagerstätte weiter ausgerüstet.

Der Untergrund des Bohrplatzes ist durch die bestehende Versiegelung vollständig geschützt. Die Verladung des produzierten Erdöls in entsprechend zugelassene Horizontaltanks fand auf der betonierten Fläche statt. Alle gesetzlichen Vorgaben bei Schall- und Abgas-Emissionswerten wurden selbstverständlich eingehalten. Das Erdöl wurde zu Analysezwecken an einen Standort der RAG in Oberösterreich transportiert.

 

 

Die Probeförderung in Ampfing